Ganzheitliche Zahnmedizin 2017-05-10T09:32:15+00:00

Ganzheitliche Zahnmedizin

Die ganzheitliche Zahnmedizin sieht nicht nur den Zahn, sondern den ganzen Körper.

Es gilt heute als wissenschaftliche gesichert, dass diverse Bakterien, die im Mund vorkommen, nicht nur dort Schaden anrichten, sondern den gesamten Körper belasten: Diabetes fördert das Parodontitis-Risiko, Parodontitis fördert das Herzinfarkt-Risiko, orale Keime stehen im Verdacht, eine große Rolle bei Atemwegserkrankungen zu spielen.

Der Grund sind anaerobe Bakterien, die sich im Mund-Rachen Raum besonders wohl fühlen, und von dort aus sich über die Atemwege oder den Blut-Kreislauf ausbreiten.

Wir werden häufig von Patienten angesprochen, die nach einer (nicht perfekten) Wurzelkanalbehandlung, unter Kopfschmerzen, dauernden Kieferhöhlen-Infektionen, bis hin zu Gelenkschmerzen leiden. Oftmals sind es auch chronische Erkrankungen, wie Migräne, Rheuma, Tinnitus, Arthritis, Urtikaria, die sich verschlechtert haben. Diese Patienten leiden, nehmen viele Medikamente, während das Krankheitsbild sich nicht bessert oder gar verschlechtert.

Nach eingehender Untersuchung stellen wir häufig eine chronische Beherdung an einem Zahn fest: eine dauerhafte Entzündungssituation, hervorgerufen von Bakterien, welche im Wurzelkanal verblieben sind, und somit dauernd das Immunsystem des Patienten belasten.

 Nach fachgerechter Therapie – sorgfältiger Erneuerung der alten Wurzelkanalbehandlung (Revision) und Desinfektion des Zahnes von innen heraus – sind viele Patienten überrascht, wie schnell sich die chronischen Leiden sich dauerhaft bessern. Es ist selten eine Wunderheilung, aber unseren Patienten ist schon geholfen, wenn die Schmerzen nur noch halb so schlimm sind und die Anzahl der Medikamente reduziert werden kann!

Falls Sie den Verdacht hegen, unter einem Herdgeschehen zu leiden, sprechen Sie uns gerne darauf an! Wir beraten Sie gerne.

 Unterstützend für unsere Behandlungsstrategien arbeiten wir eng mit Osteopathen und Physiotherapeuten zusammen. Wir vertrauen unsere Patienten ausschließlich erfahrenen Therapeuten an, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

BIOKOMPATIBILITÄT

Alle Materialien sind ausgewählte, hochleistungsfähige zahnmedizinische Materialien. Frau Dr. Hirsch legt größten Wert darauf, dass nur geprüfte, zertifizierte Materialien zum Einsatz kommen, die in klinischen Studien auf Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Haltbarkeit getestet wurden. Nicht zum Einsatz kommen Materialien, Instrumente oder Geräte, die keiner weitreichenden wissenschaftlichen Überprüfung unterzogen worden sind – auch wenn es der neuste Schrei in der Zahnmedizin ist. Diese evidenz-basierte Zahnmedizin ist das Credo unserer täglichen Arbeit und im Sinne der Gesundheit unserer Patienten.